REAL – WAS SIND WIR?


The REAL Experience

Vermittlung tiefgründiger Reiseerfahrungen abseits vom Massentourismus.
Eine Reise in ferne, unbekannte Welten, beginnt meist zuerst in unserer Fantasie, angespornt durch die eigene Neugier, einen Bericht im Fernsehen oder nur einer Weltkarte auf welcher wir ferne Orte mit exotischen Namen entdecken können.Fantasien werden zu Träumen und Träume zu Leidenschaften…

Wieso also nicht diese Träume von Abenteuer, von Freiheit und Unabhängigkeit, von der Erkundung exotischer Ortschaften ausleben?

Oft stellen sich uns banale Probleme in den Weg, meist ist es die Zeit oder die Erfahrung sich in unbekannte, ferne Länder, sicher zu bewegen.

Und genau hier setzen wir von „The real Experience“ an.

Wir bilden die Brücke zwischen der heimischen Komfortzone zum unbekannten, exotischen Alltag in fernen Ländern. Wir bieten Ihnen keine Rundumsorglos-All-Inklusiv Reisen an. Im Gegenteil.

Wir lassen Sie eintauchen in den Reisealltag eines Individualreisenden, wir laden Sie ein selbst zu entdecken und zu erkunden, die lokalen Gebräuche zu erfahren um Ihr eigenes Abenteuer von Freiheit, Glück und realen Reiseerfahrungen zu erleben.

„Wir führen Sie an Orte abseits der Touristenströme, in fremde Kulturen und einmalige Landschaften. Wir folgen keinem Pfad, wir machen unsere eigene Spur. „

Wer einfach, aber mit wachem Auge, reist,
nimmt die tiefgründigste Reiseerfahrung mit nach Hause.

The Real Experience

Wer mit uns reist, reist anders

Wo möglich reisen wir 100% Individuell.

Unser Fokus liegt in der Tiefe. Wir möchten unseren Kunden die Erfahrung eines Individualreisenden vermitteln. Wir bewegen uns im Land, so weit dies im Rahmen einer Gruppenreise möglich ist, als Individualreisende.

Als „Individualreisender“ bewegen wir uns nicht neben dem landestypischen Alltag, sondern mit diesem. Wir geben die Route, den Zeithorizont und verschiedene Meilensteine vor, dazwischen haben wir aber Raum für Anpassungen.

Alle von uns angebotenen Touren können vor Ort Abweichungen erfahren. Mit „The real Experience“ zu reisen bedeutet auch, oder insbesondere, dass wir uns nicht immer an unser Programm halten können oder wollen. Verschiedene Einflüsse im Land oder auch in der Gruppe führen dazu dass Routen angepasst werden müssen, Unterkünfte vor Ort organisiert werden, uns das Wetter einen Streich spielt oder das lauschige Mittagsrestaurant unterdessen geschlossen hat.

Dieser Umstand bringt keine Einbussen mit sich, wenn der Reisende darauf eingestellt ist. Im Gegenteil. Wir wollen ja das „wahre“ Individualreisen erleben – eben „The real Experience“

100% Individuell unterwegs zu sein bringt immer ein Risiko mit sich,
es garantiert aber auch für Abenteuer und unbezahlbare Erfahrungen

The real experience

Was heisst das im Detail?

Verzicht auf Komfort? Sicherheit?
Kurz, wir versuchen Ihnen in der kurzen Reisezeit die „Reiseerfahrung“ eines Individualreisenden mitzugeben. Hierfür verzichten wir, innerhalb des organisierten Rahmens, bewusst auf verschiedene organisatorische Elemente, sowie auf den Luxus einer All-Inclusiv-Reise.

„Wir folgen keiner fixierten Route, wir machen unsere eigenen Spuren“ In diesem Sinne sind unsere Touren gestaltet. Wir möchten Ihnen Land, Menschen, deren Bräuche und Sitten im Alltag, die Kultur und die Natur vermitteln. Dies machen wir als Gast im fremden Land und respektieren so alle dort geltenden Verhaltensweisen.

Unser Reisestandart orientiert sich am landesüblichen Alltag. Wir sind unterwegs mit leichtem Gepäck, organisieren innerhalb der Tour, zwischen den fixierten Meilensteinen unseren Transport selbst, wir trinken bei Gelegenheit und Lust unseren Tee im Strassencafé, wir entscheiden spontan in der Gruppe über den Mittagshalt. Obschon wir meist Gasthäuser oder Hotels im Voraus reservieren, bleibt Raum für spontane Planänderungen.

Dies klingt abenteuerlich? Richtig, genau das wollen wir Ihnen vermitteln. Selbstverständlich alles unter der führenden Hand ihres erfahrenen Reisebegleiters, und mit dem Vertrauen dass man auch in der Ferne gut aufgehoben ist, es immer einen Weg gibt, auch wenn andere Verschlossen scheinen.

Durch diese zeitweise unorganisiert verlaufende Reiseart, werden wir in den Genuss spontaner Gastfreundschaft auf Augenhöhe kommen, welche wir gleichwohl mit Respekt und dem Land angemessenem Verhalten zurück geben können.

Viele unserer Touren beinhalten Camping-Übernachtungen, da wir uns weit abseits jeglicher Touristeninfrastruktur bewegen. Hier suchen wir uns je nach Tourfortschritt unseren Übernachtungsplatz selbst. Wir kochen dann gemeinsam und respektieren die uns umgebende Natur und hinterlassen diese wie wir sie aufgefunden haben.

Somit bleibt jede unserer angebotenen Reisen ein Unikat, auch für uns als Reiseleiter bietet jede Reise ein Stück Neuland, eine Herausforderung, welche gemeinsam mit der Reisegruppe gemeistert wird.

„Nicht weil es unerreichbar ist, wagen wir es nicht sondern weil wir es nicht wagen, ist es unerreichbar!“
(Lucius Anneus Seneca).

The best and most beautiful things in the world cannot be seen or even touched…
… they must be felt with the heart

Helen Keller

Anforderungen an unsere Reiseteilnehmer

Damit die Reise für alle ein unvergessliches Erlebnis wird.

Wer mit uns verreist entscheidet sich bewusst die heimatliche Komfortzone zu verlassen und eine Individual-Abenteuerreise anzutreten. Damit diese für alle Teilnehmer eine unvergessliche Erfahrung wird, stellen wir gewisse Anforderungen an den umsichtigen Mitreisenden:

• Reisen in der wilden Natur kann anstrengend sein. Sie fühlen sich fit und gesund auch in Bezug auf die hohen Höhen in welchen wir uns zum Teil bewegen.
 
• Sie sind aktiv, sozial, belastbar, flexibel und eigenständig.
 
• Der Standart (Infrastruktur / Hygiene etc.) in unseren Reiseländern entspricht oft nicht dem heimischen. Sie sind sich dessen bewusst und akzeptieren diesen Umstand.
 
• Wir bewegen uns als Gast in einem fremden Land, in einer fremden Kultur. Die hiesigen Gepflogenheiten können von den unseren abweichen, trotzdem halten wir uns mit voreiligen Verurteilungen zurück. Sie sind offen und flexibel im Zusammenhang mit anderen Kulturen und sehen sich als Beobachter und geniessen das Gastrecht.
 
• Sie sind sich bewusst dass Reisen in solch entlegene Gebiete immer mit Unvorhergesehenem verbunden ist. Wir sind immer bestrebt die Reise gemäss Beschrieb durchzuführen, können spontane Anpassungen des Reiseverlaufes aber nicht immer ausschliessen. Sie bringen solchen Umständen die nötige Gelassenheit mit auf die Reise.
 
• Während unserer Touren begleiten uns weder eine Küchenmanschaft noch Träger. Wir teilen uns die Küchenarbeiten fair untereinander auf. Wer weiter Hand am Tagesgeschäft anlegen möchte ist herzlich dazu eingeladen aber nicht dazu verpflichtet. Auf unseren Trekkings oder Kurzausflügen tragen wir unser Gepäck selbst.
 
• In der freien Natur haben wir mit eingeschränkten hygienischen Bedingungen umzugehen. Wir waschen uns oft im eiskalten Bach oder begnügen uns mit einer “Katzenwäsche” falls das Wasser knapp sein sollte. Die Toilette findet jeder / jede selber in der uns umgebenden Landschaft. Das Toilettenpapier sollte verbrannt werden.
 
• Der vor der Reise organisierte Infoanlass dient nicht nur zur Informationsbeschaffung, wichtiger ist das gegenseitige Kennenlernen. Der Infoanlass ist obligatorisch zu besuchen.

„Der Sinn des Reisens besteht darin, die Vorstellungen mit der Wirklichkeit auszugleichen,
und anstatt zu denken, wie die Dinge sein könnten, sie so zu sehen wie sie sind.“ –
Samuel Johnson